DAS UNTERNEHMEN

VITRINEN- UND GLASBAU REIER GMBH

Aus Lauta in die Welt

Das Unternehmen Vitrinen- und Glasbau REIER GmbH wurde 1988 im sächsischen Lauta durch Volker Reier als Einzelunternehmen gegründet. Es ist heute ein innovativer mittelständischer Betrieb, gehört zu den wenigen hoch spezialisierten Herstellern von Museumseinrichtungen und Vitrinentechnik weltweit und ist zertifiziert nach ISO 9001.

Ziel des Unternehmens ist es, hochwertige Produkte zu entwickeln und zu fertigen, die wertvolle Kulturgüter schützen und bewahren und alle Ansprüche an Gestaltung, Funktionalität, Sicherheit sowie konservatorischen Schutz erfüllen. Hohe handwerkliche Qualität, die ständig durch ein Qualitätsmanagementsystem überwacht wird, zeichnet die Erzeugnisse aus.

Im Zusammenwirken mit anerkannten Forschungseinrichtungen werden Einflüsse von Beleuchtung, Klima und von schädigenden Emissionen auf Exponate untersucht. Die Erkenntnisse dieser Forschungen finden Anwendung in allen REIER-Produkten. Zahlreiche Neuentwicklungen zeugen von der Kompetenz und Innovationskraft des Unternehmens.

Die Firmengeschichte ist gekennzeichnet von einer kontinuierlichen, konsequenten sowie sehr erfolgreichen Entwicklung, welche auch wesentlich durch Projekte für zahlreiche Museen mit Weltruf geprägt ist.

Auszeichnungen

2021
Gewinner des Unternehmerpreises für das Bundesland Sachsen, verliehen durch den Ostdeutschen Sparkassenverband.

2019
Gewinner des Zukunftspreises „Handwerksbetrieb des Jahres 2019“, verliehen durch die Handwerkskammer Dresden.

2018
Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes, verliehen durch die Oskar-Patzelt-Stiftung.

3507

abgeschlosse Projekte

2356

zufriedene Kunden

37

Länder

73

Mitarbeiter

769

Jahre Berufserfahrung insgesamt

25

unterschiedliche Berufsgruppen