PROJEKTDETAILS

Staatliche Eremitage - Kultur und Kunst Zentralasiens
St. Petersburg

 

Eines der interessantesten Artefakte der 2013 neueröffneten Dauerausstellung ist ein Steinkopf mit Runeninschrift aus dem 6. bis 8. Jahrhundert - der sogenannte Dschingis-Stein. Es ist die einzige derartige in der Mongolei gefundene Skulptur und bislang gelang es den Historikern nicht, die Inschrift zu entziffern.

Die mehr als 40 Vitrinen stellten auch aufgrund der z.T. massiven Echtholz-Applikationen besondere Anforderungen an die Öffnungstechnik. So kam bei dieser Ausstellung wiederum eine Vitrine mit der von REIER entwickelten Falt-Schiebetür zum Einsatz. Besonders auffällig ist die zentral positionierte Flachvitrine mit sphärisch gewölbter Acrylglas-Haube.

Auftraggeber

Staatliche Eremitage St. Petersburg

Jahr der Fertigstellung

2013

Leistungsumfang

Projektierung, Fertigung und Montage

Gestaltung / Design

Eremitage St. Petersburg, Boris Kusiakin

Bild [n] von [m]