PROJEKTDETAILS

Ethnographisches Museum
Das Archiv der menschlichen Vielfalt
Genf

 

Das Ethnographische Museum Genf (MEG) beherbergt mit ca. 80.000 Objekten und 300.000 Büchern, Bild-, Photo-, Film- und Tondokumenten eine der größten völkerkundlichen Sammlungen der Schweiz. Die umfangreichen Bestände, ein Erbe aus mehreren Jahrhunderten Sammlertätigkeit, verteilen sich auf fünf geographische Abteilungen (Afrika, Amerika, Asien, Europa und Ozeanien), eine hoch renommierte Abteilung für Musikethnologie sowie eine Fachbibliothek.

Für den Erweiterungsneubau lieferte REIER die Ausstattung der ständigen Ausstellung. Neben den zahlreichen farbkodierten Großvitrinen für die fünf Kontinente werden auf dem 15 m langen und mit weißem Corian verkleideten zentralen Vitrinentisch ausgesuchte Exponate, geschützt unter Vitrinenhauben, eindrucksvoll zur Schau gestellt. In einem abgeschirmten Raum der musikethnologischen Abteilung werden Ton- und Filmaufnahmen vorgeführt.

Auftraggeber

Musée d'ethnographie

Jahr der Fertigstellung

2014

Leistungsumfang

Projektierung, Fertigung und Montage

Gestaltung / Design

Architekten: Atelier Brückner GmbH
Lichtplanung: Atelier Derrer, Zürich

Fotograf: Daniel Stauch

Bild [n] von [m]