PROJEKTDETAILS

Panorama-Museum zur Schlacht von Borodino
Moskau

 

Das der Schlacht von Borodino gewidmete Museum wurde bereits im August 1912, also zur 100-Jahrfeier des russischen Sieges über das napoleonische Frankreich eröffnet. Das zentrale Element und der Höhepunkt des Museumsrundganges ist das 115 Meter lange und 15 Meter hohe kreisrunde Panoramagemälde von Franz Rubeau.

Die für die neugestaltete Dauerausstellung in den beiden unteren Etagen gelieferten Großvitrinen sind mit rückseitig farblich beschichteten Gläsern und LED-Beleuchtung ausgestattet und bilden mit den ebenfalls von REIER gefertigten Wandkonstruktionen ein harmonisches Ensemble.

Auftraggeber

Borodinskaja Panorama

Jahr der Fertigstellung

2011

Leistungsumfang

Projektierung, Fertigung der Vitrinen und Raumausbauten

Bild [n] von [m]