PROJEKTDETAILS

Bayerisches Nationalmuseum - Barock und Rokoko

München

 

Am 9. Juli 2015 öffnete der zum Englischen Garten gelegene Westflügel des Bayerischen Nationalmuseums nach mehrjähriger Sanierung wieder seine Pforten. Auf rund 1500 m² werden mehr als 600 einzigartige kunst- und kulturhistorische Glanzstücke des 17. und 18. Jahrhunderts in neuem Licht präsentiert. Skulpturen, Möbel, Gemälde, Uhren, Porzellan, Goldschmiedewerke, Prunkwaffen und Tapisserien künden von Vorlieben, Alltag und Entwicklungen jener Epoche.

Geliefert wurden 38 freistehende Hochvitrinen sowie 28 Wandvitrinen in verschiedenen Größen und Ausführungen. Die Vitrinen entsprechen dem höchsten konservatorischen und technischen Standard und erfüllen die Anforderungen nach schadstoffarmen Materialien und Dichtigkeit.

Auftraggeber

Bayerisches Nationalmuseum

Jahr der Fertigstellung

2015

Leistungsumfang

Projektierung, Fertigung und Montage

Gestaltung

Vitrinen: Designposition

Beleuchtung: Luxam Lighting for Museums

Fotograf: Bastian Krack
Copyright: Bayerisches Nationalmuseum München

Copyright © REIER 2016
Bild [n] von [m]